Follow-up zu den Brandermittlungen in Eschborn

Die abgebrannte Gartenhütte im Dörnweg.

Bei dem abgefackelten ehemaligen Katzenhaus in Niederhöchstadt geht die Kripo inzwischen von Brandstiftung aus.

Wie ein Polizeisprecher heute auf Nachfrage mitteilte, werde unter anderem im personellen Umfeld des Tatorts ermittelt, da die niedergebrannte Hütte nicht mehr viele Spuren hergebe.

Im Fall der am Sonntag im Dörnweg in Brand geratenen Gartenhütte soll heute Nachmittag ein erfahrener Ermittler vor Ort tätig sein, wie zu erfahren ist.

Anmerkung: Der benannte Kriminalbeamte kennt Eschborn unter anderem aus der Bearbeitung von politischen Skandalen.

Seine Expertise aus dem regionalen Staatsschutz habe aber nichts mit dem aktuellen Fall zu tun, erklärte der Polizeisprecher.

In der Regionalen Kriminalinspektion Main-Taunus in Hofheim sind mehrere Deliktbereiche zusammengefasst, die in größeren Dienststellen eigenständige Kommissariate bilden.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*